Back in the days…Paderborn generation arts 2014

Ein Beitrag von meinem alten Blog im September 2014:

Letzten Samstag fand in Paderborn die Herbstausgabe der halbjährlichen Mal-, Musik- und Tanzveranstaltung „generation art“ statt. Im schönen Paderquellgebiet hab ich die Möglichkeit genutzt gleich drei Seiten eines Bauzaunes, der mit Folie umwickelt war, zu bemalen. Alles frischgehalten sozusagen.
Die Wahl des Motivs fiel zweimal auf die herrliche Buchstabenabfolge „BULG“, im unterstehenden Beispiel passend zum Motto der Veranstaltung „Four Elements“, also den vier Säulen der HipHop Kultur, umgesetzt. (Dabei steht das B für Breakbeats, U für U rock da mic, L für Lil´Damage, und G für G-dance)

graffiti paderborn comic lustig represent 4 elements

Eine weitere Seite wurde spezielleren Aspekten der HipHop Kultur gewidmet, nämlich dem Auftrag Untergrund zu bleiben und zu repräsentieren. „Ridin real low“ ist das Ergebnis des Brainstormings dazu.

 

ridin real low chracter graffiti graffitiart streetart auto paderborn

Zuletzt noch ein schlichter Schriftzug der sagt Bulg!

bulg graffiti stylewriting writing graffiti streetart bauzaun graffjam generation arts

Livepainting @B-Side Festival 2018

Zusammen mit dem Kollegen Volker von der xx-crew habe ich am Wochenende live und direkt ein paar Scheiben bemalt. Das Festival fand am Hansaring in Münster statt, auch Hafenviertel genannt. Leider fing es später an zu pleistern (Slang für Regen). Unterstützung bekamen wir neben “Wicked Waldi” und “Robert one” auch von einigen Besuchern des Festivals.
Das Viertel hat sich in den letzen Jahren zu einer beliebten Wohn-, Arbeits- und Partylocation entwickelt, mit den entsprechenden gesellschaftlichen Begleiterscheinungen. Mein Beitrag spielt auf das Verkehrsaufkommen in dem Kiez an. Zusammenfassend läßt sich sagen, dass wir unseren bescheidenen Beitrag zur weiteren Gentrifikation geleistet haben.

Ein Klicken auf die Bilder sorgt für eine größere Ansicht.